Duales Studium Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Duales Studium Chancen auf dem Arbeitsmarkt: In diesem Artikel erfährst du wie deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt stehen, wenn du ein Duales Studium erfolgreich abgeschlossen hast.

Sicherer Arbeitsplatz Realität oder Fehlanzeige?

„Der Duale Student hat im Gegensatz zum normalen Studenten sowohl einen Sitz- als auch einen Arbeitsplatz.“

Nils meint zu Duales Studium Chancen:

Dieser Spruch beinhaltet sehr viel Wahres. Als dualer Student verdienst du nicht nur während des Studium bereits Geld, sondern hast nach Abschluss des Studiums sehr gute Chancen von deinem Partnerunternehmen übernommen zu werden und musst nicht zahlreiche Praktika absolvieren, um dann nach 5 Jahren mal eine Stelle zu bekommen.

Das Ausbildungsunternehmen steckt viel Zeit und Geld in die Duale Studenten und ist dementsprechend gewillt diese auch zu behalten. Manche Unternehmen verpflichten ihre Studenten sogar für eine gewisse Zeit danach weiter im Unternehmen zu bleiben. Oftmals ist dies aber freigestellt und das Unternehmen bietet nur eine Art Übernahmegarantie ohne Verpflichtungen.

Natürlich ist so etwas immer abhängig von den individuellen Leistungen des Studenten. Wenn dieser besonders gut ist, bietet das dem Unternehmen noch einen viel stärkeren Anreiz diesen zu behalten. Umgekehrt gilt natürlich dasselbe. Zeigt man schlechte Leistungen, liegt dem Unternehmen nicht viel daran ihn weiter zu behalten. Zusätzlich ist man je nach Unternehmen gut in die jeweilige Unternehmenskultur eingebunden. Man kennt die Leute, die Leute kennen einen. Da bleibt man schon mal lieber in diesem Unternehmen, als wo anders wieder bei 0 anzufangen.

Duales Studium Chancen
Als Dualer Student stehen dir alle Türen offen.

Auch Fremdunternehmen sind an dir interessiert

Was Unternehmen sehr positiv aufnehmen ist die 1,5 jährige Praxiserfahrungen, die man nach dem Studium mitbringt. Heutzutage zählt für viele Unternehmen nur noch die Berufserfahrung. Hier kannst du also auch punkten. Dazu kommt noch, dass das Duale Studium keine Graue Theorie wie in langweiligen Hörsälen an einer Universität ist, sondern eine bunte Mischung von allem. Viele Dozenten sind aus der Praxis und vermitteln deshalb auch Wissen mit Praxisbezug, was in vielen Situationen sehr vorteilhaft sein kann.

Auch für andere Unternehmen sind Duale Studenten interessant. Diese habe nämlich kein Geld in die Ausbildung investiert, haben aber junge Leute mit hochwertiger Ausbildung vor sich. Daher ist es nicht unüblich, dass diese abgeworben werden, was oftmals zu einem höheren Gehalt führt.

Jonathan meint zu Duales Studium Chancen:

Zuerst einmal bedeutet ein Duales Studium für dich eine Riesenextrachance auf einen tollen Arbeitsplatz, um den dich deine Unifreunde sicherlich beneiden werden. Denn obwohl du nicht verpflichtet bist, nach deinem Studium bei deinem Arbeitgeber zu bleiben, entscheiden sich an der DHBW Stuttgart über alle Studiengänge hinweg über 80% der Studenten und Arbeitgeber, die Kooperation in Form eines regulären Arbeitsverhältnisses weiterzuführen. Das heißt statistisch gesehen aus einer Klasse mit 20 Studenten müssen sich schon mal 16 keine Sorgen um ihren ersten Arbeitsplatz mehr machen.

Aber es geht weiter: Duale Studenten sind auf dem Arbeitsmarkt hoch angesehen. Denn sie bringen Berufserfahrung mit. Obwohl sie jung sind, wissen sie wie Probleme in der Praxis gelöst werden können.

Andere haben es schon geschafft

So hat beispielsweise der im Sommer 2016 amtierende CTO (Chief Technological Officer) der Volkswagen AG, Johann Jungwirth, nach seinem Dualen Studium an der DHBW Stuttgart über mehrere Stationen von Daimler zu Apple gewechselt (wo er Entwicklungsleiter des autonomen Autos war) um nun nach Deutschland zurückzukehren.

Das alles heißt natürlich nicht, dass das Duale Studium zum Freiticket am Arbeitsmarkt wird. Wenn deine einzige Spitzenleistung der höchste Alkoholkonsum der Belegschaft bei der alljährlichen Weihnachtsfeier ist, solltest du nochmal genau in dich gehen und dir überlegen woran es liegt, dass es mit dem Aufstieg bzw. Einstieg nichts wird.

Aber eine Eintrittsbarriere ist das Duale Studium sicherlich niemals. Höchstens vielleicht im Ausland. Aber nur wenn du direkt im Ausland beginnen möchtest.